Newsarchiv 2015/16


Unsere Abschlussklassen im Schuljahr 2015/2016


Erster Integrationskinderfußballtag an der Realschule Dreiländereck

Zwei Jugendtrainer des FC Zürich waren am 09.05.2016 zu Besuch an der Realschule Dreiländereck und führten mit 34 begeisterten Schülerinnen und Schülern den ersten Fußballintegrationstag durch.

 

Kurz vor Beginn der Fußballeuropameisterschaft ging es beim ersten Integrationskinderfußballtag der Realschule Dreiländereck für unsere 17 neuen Schülerinnen und Schüler aus Afghanistan, Syrien und dem Irak sowie deren Schülerpaten sehr sportlich zu. Möglich machte dies der Kindersozialverein „CHILDeMOTION e.V“ vertreten durch zwei kompetente Jugendtrainer des schweizer Spitzenclubs FC Zürich sowie die Sportlehrer Frau Schaub und Herr Breckner.

Ob als Zuschauer oder Spieler: Die Schüler hatten viel Spaß miteinander.
Ob als Zuschauer oder Spieler: Die Schüler hatten viel Spaß miteinander.

Für die Schülerinnen und Schüler stand ein aufregendes und anstrengendes Fußballtraining auf dem Programm. Begonnen wurde das Training mit einem ausgiebigen Warmmachen, vielseitigen Technikübungen sowie kleineren Spielformen. Anschließend standen sehr unterhaltsame Spiele wie z.B. Fußballtennis, Sitzfußball oder Fußballbillard auf dem Plan. Bei einem abschließenden Fußballturnier konnten die Schülerinnen und Schüler dann zeigen, was sie am Ball so drauf haben.
Zum Schluss wurden unserer Schule noch 35 Fußbälle übergeben, die für den Sportunterricht genutzt werden können. Dafür bedankt sich die Realschule Dreiländereck herzlich bei „CHILDeMOTION e.V“.

Durch diesen ersten Intergrationskinderfußballtag und mit Hilfe des Sports sollen Barrieren gebrochen, Kennenlernen möglich gemacht und die Kommunikation gefördert werden.
Ziel ist: Freundschaft, Fairness & Fußball! Denn die Gemeinsamkeiten beginnen oft mit dem „einen“ Ball.


Die Realschule öffnet ihre Türen

Am Mittwoch, den 09.März öffnet die Realschule Dreiländereck nachmittags ihre Türen für interessierte Schüler und Eltern der zukünftigen 5. Klassen.

 

In der Zeit von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr bieten Schülergruppen zusammen mit dem Kollegium ein buntes Angebot, um einen Einblick in den Schulalltag und die besonderen Angebote der Realschule Dreiländereck zu gewähren. Der Tag der offenen Tür beginnt mit einer Begrüßung und einigen Aufführungen aus dem Unterricht oder aus Arbeitsgruppen im Foyer der Schule. Anschließend können die Schüler und die Eltern anhand eines Flyers das Schulhaus erkunden und die vielfältigen Angebote in den verschiedenen Fachräumen besuchen. Für die Beantwortung von Fragen stehen die Schulleitung, Lehrer und die SMV-Vertreter zur Verfügung.

Für die Bewirtung haben Schüler Selbstgemachtes vorbereitet.

Wir würden uns über ein reges Interesse freuen und weisen auf die Anmeldetermine am Mittwoch, 16.03.16 in der Zeit von 8.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr und am Donnerstag, 17.03.16 ebenfalls in der Zeit 8.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr hin.

 

 


Wintersporttag 2016

Am Mittwoch, den 24.02.2016 fand der Wintersporttag der Realschule Dreiländereck Weil am Rhein in Herrischried statt.

    Sonne satt – Schneedecke leider zu dünn!
Sonne satt – Schneedecke leider zu dünn!

Der diesjährige Wintersporttag führte die Klassen 7 – 9 erneut nach Herrischried im Hotzenwald. Nachdem letztes Jahr die äußeren Bedingungen aufgrund von Regen sehr bescheiden waren, erwartete die Teilnehmer dieses Jahr Sonnenschein und blauer Himmel. Leider liegt der „Wintersportort Herrischried“ nicht besonders hoch, was den Skifahrern dieses Mal zum Verhängnis wurde. Die Schneedecke der letzten Tage war recht dünn und der einsetzende Schneefall über Nacht reichte nicht aus, um die Liftbetriebe zum Start ihrer Anlage zu veranlassen. Einige Schüler nahmen daher ihre Schlitten, erklommen den Berg aus eigener Kraft und genossen das Kaiserwetter.

    In der Eishalle herrschte eine Superstimmung.
In der Eishalle herrschte eine Superstimmung.

Die meisten Wintersportler nutzten jedoch die Eissporthalle, welche sich in unmittelbarer Nähe zum Skihang befindet. Hierbei konnten sie bei Musik in geselliger Umgebung den Vormittag genießen. Des Weiteren stand den Teilnehmern das Schwimmbad zur Verfügung, das jedoch nur mäßig besucht wurde.
Letztendlich hatten alle Wintersportler ihren Spaß und es kam zu keinen Verletzten oder sonstigen unangenehmen Vorkommnissen. Einzig die Skifahrer waren etwas enttäuscht darüber, dass sie trotz vermeintlich guter Bedingungen ihr Sportgerät nicht nutzen konnten.

 

 


BORS-Tage – Tage der beruflichen Orientierung an der Realschule Dreiländereck vom 2.03. – 4.03.2016

Klasse 
Mittwoch Donnerstag Freitag
7

 Betriebspraktikum

bei den Eltern,

Bekannten,

Verwandten
nach eigener Wahl

Betriebspraktikum  Betriebspraktikum
Klasse Mittwoch Donnerstag Freitag
8 Tag des 4. Kernfachs Ausbildungsbot­schafter stellen Betriebe vor Betriebsbesichti­gungen F. Hoffmann-La Roche,
Hieber in Weil,
ALS Customs Service,
August Faller,
Gärtnerei Hugenschmidt,
St. Josefshaus Herten,
Volksbank

Theatervorstellung Tempus fugit „Hab Mut“
Klasse Mittwoch Donnerstag Freitag
9 Firmen stellen sich vor
Beteiligte Firmen: Hoffmann-La Roche Basel,
Endress und Hauser,
Bayer,
August Faller AG,
Fitness Josko,
Raymond,
Pflegeheim Markgräflerland,
ALS Customs Service,
Gärtnerei Hugenschmidt,
Sparkasse Markgräflerland,
Volksbank
Bewerbungstraining Beteiligte Firmen:
Barmer,
AOK,
Sparkasse Markgräflerland,
Roche, Basel,
Endress und Hauser,
August Faller AG,
Raymond,
Volksbank
BORS-Prüfungen
       

Einladung zum Informationsabend zur Wahl des 4. Kernfachs

Information zur Wahl des 4. Kernfaches – Französisch/Technik/Alltagskultur, Ernährung und Soziales

 

Liebe Eltern der Fünftklässler,

 

da Sie zusammen mit Ihrem Kind in den nächsten Wochen entscheiden müssen, welches 4. Kernfach es in der 7. Klasse wählen wird, wollen wir Ihnen eine Entscheidungshilfe anbieten.

Wir laden Sie daher ein zu einem Informationsabend

 

am Dienstag, 01.03.2016

um 19.00 Uhr im Raum 209.

 

Die Fachleitungen der Fächer Französisch, Mensch und Umwelt und Natur und Technik werden Sie über die Unterrichtsziele, die Arbeitsweise und die Unterrichtsmethoden informieren.

 

Eine Besichtigung der entsprechenden Fachräume für diese Fächer ist ebenfalls möglich.Die Schülerinnen und Schüler werden in den Tagen vor dem Informationsabend von den Fachlehrern über die jeweiligen Fachinhalte aufgeklärt.

 

Mit dem neuen Bildungsplan für das Schuljahr 2016/2017 kann ab nächstem Schuljahr landesweit, also für Ihre Kinder erstmals bereits ab Klasse 6, die zweite Fremdsprache Französisch gewählt werden. (Am Gymnasium war dies seit Jahren bereits die Regel …)

Diese neue Option birgt eine große Chance, zumal die Wahl für Technik oder Alltagskultur, Ernährung und Soziales (ehemals MUM), erst Mitte der 6. Klasse, dann für die Klassenstufe 7, getroffen werden muss.

Sollte Ihr Kind sich also für das Fach Französisch entscheiden, wird es im kommenden 6. Schuljahr zwei Wochenstunden Französischunterricht erhalten. Die Teilnahme ist dann verpflichtend, wird benotet und im Zeugnis aufgeführt.

Sollten Sie sich nicht für Französisch entscheiden, ist in Klasse 7 leider kein Einstieg mehr in das Fach möglich und Ihr Kind müsste dann, Mitte der 6. Klasse, das Fach Alltagskultur, Ernährung und Soziales oder das Fach Technik wählen!

Da die Wahl reiflich überlegt sein sollte und gewisse Voraussetzungen (z. B. sprachliche Begabung) mitgebracht werden sollten, bieten wir Ihnen am 01.03.2016, um 19 Uhr im Musikzimmer der Realschule die Gelegenheit, sich detailliert über diese Fächer zu informieren. Sie können hier im Anschluss allgemeine Fragen stellen. Bei Unsicherheiten bezüglich der Wahl und den Fähigkeiten und der Arbeitshaltung Ihres Kindes bitten wir Sie, mit dem jeweiligen Englisch-, Deutsch- oder Klassenlehrer Kontakt aufzunehmen. Gerne können Sie auch unsere Beratungslehrerin Frau Alves über das Sekretariat kontaktieren.

Für die Wahl der zweiten Fremdsprache „Französisch“ ist der Besuch des derzeitigen Brückenkurses keine Voraussetzung, aber wünschenswert.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Kommen am 01.03.2016.

 

 


Wintersporttag 24.02.2016

Endlich ist es soweit! Auch dieses Jahr fahren die Schülerinnen und Schüler der 7. – 9. Klassen der Realschule Dreiländereck Weil am Rhein nach Herrischried zum Skifahren, Rodeln und Eislaufen.
Wir freuen uns auf Schnee, tolles Wetter und einen schönen Tag in der Natur.
Schon letztes Jahr hatten wir – trotz Regen – viel Spaß und gute Laune im schönen Schwarzwald.

    Das bisschen Regen konnte uns nicht den Spaß vermiesen!
Das bisschen Regen konnte uns nicht den Spaß vermiesen!

Elternsprechtag am Freitag, 19.02.2016

Am Freitag von 15.00 – 19.00 Uhr haben Sie als Eltern die Gelegenheit, mit den Lehrerinnen und Lehrern Ihrer Kinder ins Gespräch zu kommen.

Termine sollten im Vorfeld über ein Formular, das den Schülerinnen und Schülern ausgeteilt wurde, vereinbart werden. Raumnummern entnehmen Sie bitte dem genannten Formular oder einem Aushang in der Schule.

 

 


Besuch zweier Olympionikinnen im Badminton

Einen Tag vor der Ausgabe der Halbjahresinformationen besuchten die beiden professionellen Badmintonspielerinnen Charmaine Reid und Nicole Grether die Realschule Dreiländereck für eine Vorstellung und Demonstration ihrer Sportart für alle Siebt- und Achtklässler.

    Charmaine Reid gibt Tipps.
Charmaine Reid gibt Tipps.

Beide Spielerinnen haben schon an olympischen Spielen teil­genommen und beeindruckten sowohl Schüler als auch Lehrer mit ihrer Sportart und den Erzählungen über ihren sport­lichen Werdegang. Die beiden Badmintonspielerinnen besuchen im Rahmen ihrer "S'Cool Mission" viele Schulen in der Region. Damit möchten sie möglichst vielen SchülerInnen die Sportart Badminton und vor allem auch die Motivation zum Sporttreiben näher bringen. Während ihrer Präsentation wechselten Nicole Grether und die aus Kanada stammende Charmaine Reid immer wieder zwischen der Vorstellung unterschiedlicher badmintonspezifischer Schlagarten und kleinen Showkämpfen mit Schülern oder auch Lehrern.

Nicole Grether. Im Hintergrund Oberbürgermeister Dietz, der es sich nicht nehmen ließ, selbst den Badmintonschläger zu schwingen.
Nicole Grether. Im Hintergrund Oberbürgermeister Dietz, der es sich nicht nehmen ließ, selbst den Badmintonschläger zu schwingen.

Selbst Bürgermeister Herr Dietz ließ es sich nicht nehmen, den Badmintonschläger auf dem Spielfeld zu schwingen. Anschließend konnten alle anwesenden Schüler nach Lust und Laune in der Sporthalle unserer Realschule zu den Schlägern greifen und sich auf den vorhandenen Spielfeldern mit den beiden Profispielerinnen, Lehrern oder Mitschülern messen.
Die "S'Cool Mission" war nach Meinung vieler Schüler eine gelungene Abwechslung und gab auch viele Einblicke in das Leben und Arbeiten eines Leistungs­sportlers. Daher steht einer Wiederholung oder einer Vor­stellung anderer Sportarten an der Realschule Dreiländereck nichts mehr im Wege.

 

 

 


Herzlich willkommen an der Realschule Dreiländereck!

Seit Montag, den 18.01.2016, bereichern neun Flüchtlingskinder aus Afghanistan, Syrien und dem Irak das Schuleben der Realschule Dreiländereck.
An ihrem ersten Schultag wurden unsere neuen Schüler und deren Eltern, welche derzeit gemeinsam in einer Haltinger Notunterkunft leben, im Namen der gesamten Schule von Rektorin Frau Wittek begrüßt. Die Schüler wurden anschließend durch das Schulhaus geführt, um erste Eindrücke vom Schulleben in Weil zu gewinnen. Dabei wurden den einzelnen Schüler auch ihre Patenklassen vorgestellt, in welchen sie fortan zeitweise am Unterricht teilnehmen werden. Zum Abschluss des ersten eindrucksvollen Schultages bekam jeder Schüler ein Schulstartpaket in Form eines mit Heften und Federmäppchen gefüllten Schulranzens. Hierfür bedanken sich die Kinder und die Realschule Dreiländereck vielmals bei dem Haltinger Geschäft „Pippi-Lotta“, das die tollen Schulranzen spendete.

Rektorin Frau Wittek und einige Schülerpaten begrüßen unsere neuen Mitschüler aus Afganistan, Syrien und dem Irak.
Rektorin Frau Wittek und einige Schülerpaten begrüßen unsere neuen Mitschüler aus Afganistan, Syrien und dem Irak.

Am zweiten Schultag wurden unsere „Neuen“ von ihren Schülerpaten, die gespannt und neugierig waren, empfangen und nahmen erstmals am Regelunterricht teil. Jeder Schüler hat zwei Schülerpaten, die den Start in das neue und aufregende Schulleben erleichtern sollen. Die Schulleitung und das Kollegium bedanken sich sehr bei den äußerst engagierten Schülern, die diese Aufgabe mit viel Herzblut angehen.
Damit die Schüler möglichst schnell Deutsch lernen können, erhalten sie seit Beginn dieser Woche täglich vier Stunden Deutschunterricht in der für sie errichteten Vorbereitungsklasse. In den restlichen zwei Schulstunden nehmen sie am Regelunterricht ihrer Patenklassen teil.
Wir freuen uns sehr über die Bereicherung unserer Schule durch die neuen Schüler aus Syrien, Afghanistan und dem Irak und blicken erwartungsvoll in eine Zukunft voller interkulturellem Austausch und prägenden Begegnungen.
Wir wünschen unseren „Neuen“ einen schönen Start an der Realschule Dreiländereck!

 

 


Schulsieger im Vorlesewettbewerb gekürt

Am Freitag, den 04.Dezember 2015 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb an der Realschule Dreiländereck Weil am Rhein statt.

 

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7200 Schulen.

An der Realschule Dreiländereck beteiligten sich über 100 Schüler am diesjährigen Vorlesewettbewerb. In den letzten Wochen wurden in klasseninternen Vorlese-Wettbewerben die Klassensieger der Klassen 6a bis 6d ermittelt. Wichtig waren dabei verschiedene Kompetenzen wie beispielsweise das flüssige Vorlesen und richtige Betonen der ausgewählten Textstelle, das Lesetempo und die Leselautstärke sowie die passende Vorstellung des ausgesuchten Jugendbuchs. Bewertet wurden die jungen Leser von ihren Deutschlehrern und von ihren Mitschülern.

Die Klassensieger der sechsten Klassen traten gegeneinander an.
Die Klassensieger der sechsten Klassen traten gegeneinander an.

Die Klassen­sieger traten schließlich am Freitag, den 04.12.2015, im Musiksaal der Realschule Dreiländereck gegeneinander an. Gerüstet mit gut vor­be­reiteten Aus­zügen aus vier spannenden Jugendbüchern stellten sie sich der Jury, die aus vier Deutschlehrern bestand. Gelesen wurde aus den Büchern „Big game“ von Dan Smith (Tobias Berger, 6a), „Numbers“ von Rachel Ward (Finn Lamm, 6b), „Hilfe, ich bin ein Genie“ (Malin Schepperle, 6c) und „Krabat“ von Otfried Preußler (Jonathan Rieger, 6d). Das Publikum würdigte die bravourös dargebotenen Lesungen mit viel Jubel und Applaus und war nach der letzten Lesung gespannt auf das Ergebnis. Nach einigen Minuten der Beratung verkündete die Jury schließlich den Schulsieger, der am besten und überzeugendsten gelesen hatte: Finn Lamm. Herzlichen Glückwunsch!
Finn erhielt als Preis einen Buchgutschein und wird die Realschule Dreiländereck im Februar 2015 beim Regionalentscheid in Lörrach vertreten. Wir drücken fest die Daumen!

 

 


Wahl der Schülersprecher

    Lukas Paradis
Lukas Paradis

Am Donnerstag, dem 19. November wurden unsere neuen Schülersprecher gewählt. Wie in den vergangenen Jahren, durften alle Schüler und Schülerinnen an unserer Schule die neuen Schülersprecher wählen.

    Hang Nguyen
Hang Nguyen

Auf Vorschlag wurde vor der Wahl die SMV-Satzung geändert: Zukünftig können sich alle Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 zur Wahl aufstellen lassen. Bisher konnten nur Klassensprecher zur Wahl antreten. Durch die Satzungsänderung möchte die SMV alle Schüler und Schülerinnen dazu aufrufen, sich in der Schulgemeinschaft zu engagieren.

    Kemal Manis
Kemal Manis

Es stellten sich vier Kandidaten zur Wahl: Zwei Mädchen und zwei Jungen. Gewählt wurde in der dritten Stunde in den Klassen. Jeder Schüler hatte drei Stimmen, die man auf dem Wahlzettel ankreuzen konnte. Die Leh­rer passten auf, dass die Wahlen geheim durchgeführt wurden. Danach wurden die ausgefüllten Stimmzettel durch die jeweiligen Klassensprecher beim Wahlhelferteam abgegeben. Nach einer Stunde des Auszählens stehen nun unsere neuen Schülersprecher fest.



Herzlichen Glückwunsch an
Lukas Paradis (10c)
Hang Nguyen (10a)
Kemal Manis (9d)

 

 


Empathietage an der Realschule Dreiländereck

Im Rahmen der Aktionstage unter dem Motto „Verantwortung übernehmen für meine Gemeinde“ sind die Empathietage unter Leitung von Frau Geldermann und Frau Hannemann für alle Schüler innen und Schüler der 8. Klasse gute Tradition geworden.

    K(l)eine Hindernisse für die einen – große Hindernisse für die andern …
K(l)eine Hindernisse für die einen – große Hindernisse für die andern …

Einen Vormittag lang tauchen die Schüler und Schülerinnen in die Welt von gehbehin­derten und blinden Menschen ein. Mitglieder des Rolliclubs Weil und Frau Hornung aus Lörrach, die blind ist, erzählen von ihrem Alltag und stellen sich den vielen interessierten Fragen der 8. Klässler. Höhepunkte sind die eigenen Erlebnisse, wenn die Schüler einen Rollstuhlparcours bewältigen oder „blind“ Aufgaben erledigen müssen. Dabei erleben sie, dass es am besten ist, mit Respekt und mit der freundlichen Frage „Kann ich Ihnen helfen?“ aufeinander zuzugehen.

 

 


Sponsorenlauf der Realschule Dreiländereck war ein voller Erfolg!

8207,45 Euro werden auf das Konto von UNICEF überwiesen!

Am Freitag, den 25.September 2015 schnürten 650 engagierte Schüler der Realschule Dreiländereck sowie ca. 40 Lehrer ihre Sportschuhe und versammelten sich im Stadion. Ausdauer und Bewegung für einen guten Zweck standen an diesem Tag auf dem Stundenplan. „Sauberes Wasser für jedes Kind“, so hieß ein Projekt des Kinderhilfswerks UNICEF, das die Teilnehmer tatkräftig unterstützen wollten.

    Begeisterte Zuschauer feuerten die Sportler an.
Begeisterte Zuschauer feuerten die Sportler an.

In jahrgangs­gemischten Gruppen ging es an den Start: Schüler der Klassen 5 – 7 wechselten sich im halb­stündlichen Rhythmus mit Schülern der Klassen 8 – 10 ab. Die Lehrkräfte unterstützen ihre Schützlinge und liefen motiviert mit. Ziel war es, so viele Runden wie möglich im Stadion zu absolvieren, um möglichst viel Geld damit zu verdienen. Für jede Runde gab es von den Organisatoren der Klasse 10c einen Stempel auf den Laufzettel. Pro gelaufener Runde erhielten die Schüler dann von ihren Sponsoren aus dem Familien- und Bekanntenkreis einen Geldbetrag.

    Die Schüler der 10c hatten ganz schön was zu stempeln …
Die Schüler der 10c hatten ganz schön was zu stempeln …

Insgesamt konnten 8207,45 Euro an UNICEF überwiesen werden, der gleiche Betrag wird anteilig an die verschiedenen Klassenkassen verteilt.
Damit kann so manches Projekt in den Klassen finanziert werden!

Zur Motivation und zur guten Stimmung trug die Rhythmus-AG mit ihren fetzigen Samba-Rhythmen bei. Außerdem gab es einige Stationen mit belegten Brötchen, Kuchen und Getränken, was von den hungrigen Sportlern dankbar angenommen wurde.

    Motivierte Sportler erliefen über 8000 Euro für UNICEF!
Motivierte Sportler erliefen über 8000 Euro für UNICEF!

Am Ende waren alle begeistert und sprachen sich für eine Wiederholung im nächsten Schuljahr aus.
Die Klasse 10c, die Schulleitung und das Kollegium bedanken sich bei allen Sponsoren sehr herzlich für die überaus großzügige Unterstützung!!!

 

 

 

 

 

 

Barbara Siefert

 

 


Informationen zu den TOP-Tagen in der Woche vom 09.11. bis 13.11.1015

Zum Inhalt:
Die TOP-Woche steht unter dem Thema:

 

„Verantwortung übernehmen“

In Klasse 5 für unsere Klasse
In Klasse 6 für die Natur
In Klasse 7 für meine Gesundheit
In Klasse 8 für meine Gemeinde
In Klasse 9 für meine berufliche Zukunft
In Klasse 10 für meine Zukunft
   

Dieses Thema wird auch ein Rahmenthema im neuen Bildungsplan sein.

 

Zur Organisation:

Am Montag und am Freitag findet normaler Unterricht statt.
An den Tagen Dienstag bis Donnerstag finden Projekte und Aktionen statt.
Die Schüler der 9. Klassen sind im Berufspraktikum.
Am Montag, den 09.11. fahren die 10. Klassen ins KZ nach Struthof.

 

 


Realschule Dreiländereck beteiligt sich an bundesweiter UNICEF-Aktion

Schüler laufen für sauberes Trinkwasser

Mädchen und Jungen der Realschule Dreiländereck aus Weil am Rhein setzen sich für das Recht auf sauberes Trinkwasser und Latrinen ein. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „wir laufen für UNICEF“ veranstaltet die Realschule Dreiländereck am Freitag, den 25.09.2015 einen Sponsorenlauf zugunsten von UNICEF-Wasserprojekten. Der Startschuss fällt um 08:00 Uhr im Stadion im Nonnenholz.

Organisiert und geplant wird dieser Sponsorenlauf von der Klasse 10c zusammen mit der Klas­sen­lehrerin Frau Nora Bartel. Die Schü­lerinnen und Schüler folgen einem Aufruf von Mats Hummels, Fußballweltmeister 2014, UNICEF-Pate und Schirmherr der Aktion „wir laufen für UNICEF“. Im Vorfeld des Laufes suchen sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, die bereit sind, pro gelaufener Runde einen Betrag zu spenden. Das können Eltern, Verwandte oder auch Geschäfte sein.

 

Mit dem Schülerlauf unterstützen Schüler in Deutschland Kinder in Entwicklungsländern. 50% der „erlaufenen“ Gelder gehen an die UNICEF-Aktion und 50% bleiben bei den Klassen. Die Klassen entscheiden selbst, wie sie das Geld verwenden werden.
Weitere Sponsoren für die Aktion „wir laufen für UNICEF“ werden noch gesucht!
Wer die Aktion unterstützen möchte, meldet sich bitte im Sekretariat an der Realschule oder telefonisch unter der Telefonnummer 07621 – 72212.
Zuschauer im Stadion im Nonnenholz sind herzlich willkommen!

 

 

Wichtig für alle Eltern:

 

Bei sehr starkem Regen muss die Veranstaltung abgesagt werden und die Schüler müssen zu Hause bleiben. Wir können nicht ins Schulhaus, da die Ausbildungsbörse vorbereitet wird.

 

 


Herzlich willkommen zum Schuljahr 2015/16!

Am Montag, 14.09.2015 beginnt das neue Schuljahr.

 

Unterrichtsbeginn am ersten Schultag ist um 7.40 Uhr zur ersten Stunde.
Die ersten drei Schulstunden verbringen die Klassen mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer.
In der 4. und 5.Stunde findet Unterricht nach Plan statt.
Unterrichtsschluss ist um 12.05 Uhr.

 

Die Einschulung der 5.-Klässler findet am Dienstag, 15.09.2015 um 9.30

Uhr in der Aula statt.