Newsarchiv Schuljahr 14/15


Herzliche Einladung zu unserem Schulfest und zur Einweihung des neu gestalteten Schulhofs

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

unser Schulhof ist fertig!
Wir laden recht herzlich ein zum Schulfest
am Freitag, den 24. Juli 2015,
um unseren Schulhof einzuweihen!

Beginnen werden wir das Fest um 16.00 Uhr in der Aula mit einem musikalischen Auftakt.

Anschließend erwartet alle Besucher ein bunt gemischtes Programm an Vorführungen, Aktionen, Ausstellungen und Darbietungen, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Das Ende des Schulfestes wird gegen 19.00 Uhr sein.

Feiern Sie mit uns!


Musical-Aufführungen werden abgesagt

Die Aufführungen der Musical-AG am Donnerstag, 9. und Freitag 10. Juli 2015 entfallen.

Aufgrund der Unzuverlässigkeit einiger Schauspielerinnen und Schauspieler war eine intensive Probenarbeit nicht möglich, weswegen das Stück leider abgesagt werden muss


Bundesjugendspiele finden am 07.07.15 statt!

Mit einem verkürzten Programm tragen wir der heißen Witterung Rechnung, sodass das Sportfest rechtzeitig vor der Mittagshitze beendet sein wird.

Beginn ist für alle Schülerinnen und Schüler um 7.40 Uhr auf der Tribüne im Stadium.


Realschüler besuchen die Moschee in Friedlingen

Im Rahmen des Religionsunterrichts besuchten 18 Siebtklässler der Realschule Dreiländereck mit ihrer  Religionslehrerin Tanja Stenzel-Levavasseur die islamisch-türkische Gemeinde in Friedlingen.
In der Eyüp-Sultan-Moschee wurden sie äußerst freundlich von den Frauen des Elternkreises der Moschee begrüßt. Die SchülerInnen durften das Mittagsgebet beobachten. Nach dem Mittagsgebet führte der Imam Adnan Üstün durch das Gebäude, er erklärte ausführlich viele islamische Sitten und Gebräuche und beantwortete geduldig die vielen Fragen der SchülerInnen.

Imam Adnan Üstün erklärte den Schülernnen und Schülern viele islamische Sitten und Gebräuche.
Imam Adnan Üstün erklärte den Schülernnen und Schülern viele islamische Sitten und Gebräuche.

Anschließend wurden die SchülerInnen im Hof  noch zu türkischem Gebäck und Getränken eingeladen. Am Ende des Besuches waren die SchülerInnen erstaunt darüber, dass es doch viele  Gemeinsamkeiten zwischen der christlichen und der islamischen Religion gibt.  Erstaunt zeigten sie sich auch über die besonders nette Gastfreundschaft, die ihnen in der islamisch-türkischen Gemeinde entgegengebracht wurde. Mit dem Wunsch „Vielleicht besucht ihr uns wieder zum Fastenbrechen im Ramadam!“ wurden die SchülerInnen verabschiedet.

 

Tanja Stenzel-Levavasseur


Anmeldungstage an der Realschule Dreiländereck Weil am Rhein

Mittwoch und Donnerstag, 25. + 26.03.2015,

jeweils 8.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

 

Bitte bringen Sie Blatt 1 der Grundschulempfehlung, die Geburtsurkunde und ein Passbild Ihres Kindes mit.

 

Alle wichtigen Informationen finden Sie auch in diesem Flyer.


Herzliche Einladung zu unserem Schnuppernachmittag

Damit Sie einen kurzen Einblick in unser Schulleben und unser Schulhaus bekommen, laden wir Sie zusammen mit Ihrem Kind sehr herzlich zu uns zu einem Schnuppernachmittag ein.

 

Mittwoch, 18.März 2015 um 14.00 Uhr

 

Wir beginnen um 14.00 Uhr in der Aula mit einer kurzen Einführung und mit kleinen Darbietungen und Vorführungen, anschließend werden Sie und Ihr Kind von Lehrern in Kleingruppen durch das Schulhaus geführt.

Wir freuen uns alle auf Ihren Besuch!


Der Besuch des France Mobils – ein kurzweiliges Sprachbad in der Realschule Dreiländereck

Um den Austausch zwischen deutschen und französischen Schulen zu fördern, wurde das Projekt „France Mobil“, von der Robert-Bosch-Stiftung und der französischen Botschaft in Deutschland (Berlin) gemeinsam initiiert und unter der Schirmherrschaft des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des französischen Ministers für Jugend, Bildung und Forschung stehend, ins Leben gerufen. Spielerisch mit Hilfe von Spielen in französischer Sprache, CDs, Kinder- und Jugendbücher, französischen Jugendzeitschriften, Landkarten wird hier die Sprache unserer Nachbarn präsentiert.
Am Mittwoch, den 25.10.2015 folgte das „France Mobil“ wieder der Einladung der Französischlehrerin Lisa Alves. Die Referentin Frau Chloé Ribreau wurde von der Schulleiterin Frau Wittek und von den Französischlehrerinnen, in der Realschule Dreiländereck freudig begrüßt. Diesmal fand der Besuch in den Klassenstufen 5 bis 7 statt.


Gespannt empfingen die Schüler und Lehrerinnen Madame Chloé Ribreau. Mit authentischen Materialien, viel Spaß und Witz verstand sie es, von der ersten Minute an den Sympathiefunken auf die Schüler überspringen zu lassen, so dass die Schüler sich von ihrer besten Seite zeigten und sich vor allem ohne Scheu und mit Begeisterung munter auf Französisch mitteilten.
Mit den neuesten Liedern aus den französischen Charts führte Frau Ribreau die Schüler an die französische Sprache heran. Sie lokalisierte ihre Herkunftsregion auf einer großen Frankreichkarte und setzte viele landeskundliche Realien ein. Den Schülern wurde nach mehreren emotionsgeladenen Spielen, einem „interkulturellem Memory“ und vielen sprachlichen Äußerungen bewusst, dass Französischlernen großen Spaß machen kann. Frau Ribreau verstand es außerdem vorzüglich, alle Sinneskanäle anzusprechen und dabei positive Emotionen bei den Schülern hervorzurufen.

 

Zur großen Freude der anwesenden Lehrerinnen hat der Besuch bei den Schülern vor allem bewirkt, dass sie sich in ihrer Entscheidung, Französisch als zweite Fremdsprache zu wählen, mehr als bestärkt fühlen. Sogar als Anfänger verstanden die Schüler nahezu alle Äußerungen der Muttersprachlerin und stellten fest, wie nützlich Französisch auch als Brücke für andere Fremdsprachen ist und wie ähnlich uns unsere französischen Nachbarn eigentlich sind. Die Zeit verging laut Auskunft der Schüler „wie im Flug“!
Die Französischstunden mit Frau Ribreau waren leider viel zu kurz und deshalb hoffen die Realschüler und ihre Lehrerinnen auf weitere, regelmäßige Besuche des France Mobil, vor allem, da die höheren Klassenstufen am Mittwoch nicht besucht werden konnten.

 

Lisa Alves


Schüler der Realschule Dreiländereck beim Vorlese-Wettbewerb 2015, Kreisentscheid

    Jonas Fricker, 6c, meisterte seinen Auftritt souverän.
Jonas Fricker, 6c, meisterte seinen Auftritt souverän.

Der Vorlesewettbewerb wird jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels bundesweit ausgetragen. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6. Sie dürfen ein Buch ihrer Wahl vorstellen und maximal drei Minuten eine spannende Stelle daraus vorlesen. Bewertet werden dabei Lesetechnik, Leseflüssigkeit und die Betonung beim Lesen.
Bereits im Dezember wurde an unserer Schule der Schulsieger im Vorlesen ermittelt. Sieger und somit Vertreter unserer Schule beim Kreisentscheid wurde Jonas Fricker aus der Klasse 6c. Der Kreisentscheid fand am 11.02.2015 in Lörrach statt. Nach intensiver Vorbereitung machte sich Jonas mit Zuversicht und ein bisschen Nervosität auf nach Lörrach. Mit 23 Teilnehmern aller Schularten erwartete Jonas eine starke Konkurrenz, die später von der Jury als eine der stärksten Konkurrenzen der letzten Jahre bezeichnet wurde.
Der Saal in der Stadtbücherei Lörrach war bis auf den letzten Platz gefüllt. Bei solch einer Kulisse kann man schon mal nervös werden, doch Jonas meisterte seinen Auftritt sehr souverän. Er musste sich jedoch schlussendlich dem späteren Sieger vom Emil-Thoma Gymnasium Lörrach geschlagen geben.
Dennoch war die Teilnahme am Kreisentscheid für Jonas eine tolle Erfahrung, die mit einem Buchpreis belohnt wurde.


Spielefest der Klassen 5 und 6

    Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache.
Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache.

Traditionell fanden auch dieses Jahr kurz vor Weih­nachten die Spielefeste der Klassen 5 und 6 statt. Die Schüler­innen und Schüler der fünften Klas­sen spiel­ten Turmball. Beim Turmball han­delt es sich um eine abge­wan­delte Form des Basket­balls, bei der jeweils ein Teammitglied auf einem Kasten vor dem gegnerischen Korb angespielt werden muss. Nur dieser Spieler darf auf den Korb werfen.
Nach spannenden Wettkämpfen, in denen die Schü­ler­innen und Schüler all ihr Können in die Waagschale warfen, ging die Mannschaft 1 der Klasse 5c als Sieger aus dem Turnier hervor. Die Plätze 2 und 3 belegten die Mannschaft 2 der Klasse 5d und die Mannschaft 1 der Klasse 5d. Es dürfen sich jedoch alle Schüler als Sieger fühlen, denn das Turnier wurde von allen Schülern fair und mit großer Freude bestritten, sodass auch die Organisatoren sehr zufrieden waren.

 

    Begeisterte Zuschauer feuerten die Sportler an.
Begeisterte Zuschauer feuerten die Sportler an.

Eine Woche nach dem Spie­le­fest der fünften Klas­sen durften die Schüler der 6. Klassen ihr Können unter Beweis stellen. Sie ermittelten im Spiel Wand­ball (eine für den Schul­sport ange­passte Form des Handballs) den diesjährigen Sieger. Auch unsere Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen spielten mit vollem Einsatz. Die Stimmung in der Halle war bestens. Wer gerade nicht spielte, feuerte die anderen Mannschaften lautstark an. Als Sieger ging die Mannschaft 2 der Klasse 6d aus dem Turnier hervor. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!

 

 

    Glückliche Siegerinnen und Sieger freuen sich über Urkunden und Pokal.
Glückliche Siegerinnen und Sieger freuen sich über Urkunden und Pokal.

Auch wenn die Wettkämpfe für manche nicht wie er­hofft aus­ge­fal­len sind, hof­fen wir trotz­dem, dass es für jeden ein Spaß war – uns zumindest hat es großen Spaß ge­macht!

An dieser Stelle möch­ten wir uns auch bei den Schiedsrichtern aus den Klassen neun und zehn sowie bei den Schulsanitätern unter der Leitung von Frau Maiba für ihren Einsatz bedanken.

Wir gratulieren allen Teilnehmern.

Eure Sportlehrer/innen


Einschulungsfeier der 5. Klassen in der Aula der Realschule Dreiländereck

Mit einem Trommelwirbel wurden die über 100 Fünftklässler bei ihrer „Einschulungsfeier“ in der Realschule Dreiländereck in Weil am Rhein begrüßt.
Die Trommel-AG unter der Leitung von Musiklehrer Marc Vetter bildete in der ersten Schulwoche den Auftakt zu einem bunten Willkommensreigen für die neuen Schülerinnen und Schüler der Weiler Realschule, die sichtlich aufgeregt zusammen mit ihren Eltern das Geschehen auf der Bühne verfolgten.

 

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Schulleiterin Gertrud Wittek und einer musikalischen Einladung „Denk positiv“ durch die 6a unter der Leitung von Cornelia Artmeyer wurden die Schülerinnen und Schülern in die neuen Klassen eingeteilt und von den Klassenlehrern in Empfang genommen. Damit der Neustart leichter fiel, überreichten die Schülerinnen und Schüler der 6a den Kindern traditionell Schultüten als Begrüßungsgeschenk. Auch die übrigen 6. Klassen trugen in Form von einem musikalischen Fruchtcocktail, Gedichten und englischen Songs unter der Leitung von Frau Melanie Kern, Herrn Marco Meier und Frau Ursula Leipold zur abwechslungsreichen Umrahmung der Feier bei. Anschließend durften die neuen 5.-Klässler ihr Klassenzimmer bestaunen und das Schulhaus kennenlernen, ehe es nach einem aufregenden Vormittag erst mal wieder nach Hause ging.

    Die Klasse 5a bei ihrem Ausflug in die Langen Erlen.
Die Klasse 5a bei ihrem Ausflug in die Langen Erlen.
    Die Klasse 5b mit ihrem Klassenlehrer Herrn Sauer
Die Klasse 5b mit ihrem Klassenlehrer Herrn Sauer
    Die Klasse 5c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Marx
Die Klasse 5c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Marx
    Die Klasse 5d mit ihrem Klassenlehrer Herrn Maier
Die Klasse 5d mit ihrem Klassenlehrer Herrn Maier

Herzlich willkommen zum Schuljahr 2014/15!

Am Montag, 15.09.2014 beginnt das neue Schuljahr.

 

Unterrichtsbeginn am ersten Schultag ist um 7.40 Uhr zur ersten Stunde.

Die ersten drei Schulstunden verbringen die Klassen mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer.

In der 4. und 5.Stunde findet Unterricht nach Plan statt.

Unterrichtsschluss ist um 12.05 Uhr.

 

Die Einschulung der 5.-Klässler findet am Dienstag, 16.09.2014 um 9.30 Uhr in der Aula statt.