Projekt TransAction

Ein Bewegungsprojekt an der Realschule für Kinder und Jugendliche:

 

Wer sich viel bewegt, ist nicht nur fitter und konzentrierter, sondern – nach aktuellen Studien – auch schlauer!

 

An der Realschule Dreiländereck in Weil startet mit der Aktion „TransAction“ ein Projekt, in dem die Kinder in Pausen- und Nachmittagsaktivitäten Fitness, Koordination und die kognitiven Fähigkeiten trainieren können.

„TransAction“ ist eines von acht Projekten zur nachhaltigen Bewegungsförderung, die in diesem Jahr vom Landkreis Lörrach finanziell unterstützt werden. Projektleitung und Koordination Lars Andres.

 

Mit fünf betreuten mobilen Sportstationen auf dem Pausenhof der Realschule in Weil, können die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Monaten trainieren. Bei Slacklining, einer Art Seiltanz, Speedminton, Trampolin und anderen Aktivitäten haben die Schüler die Möglichkeit, in den Schulpausen Ausdauer, Kraft und Koordination zu verbessern.

Außerdem finden an insgesamt elf Terminen Nachmittagsveranstaltungen statt, die für alle Kinder aus Weil offen sind: Auf dem Plan steht Life Kinetik, einer auch bei Spitzensportlern beliebten Trainingsform zur Verbesserung von koordinativen Fähigkeiten und Konzentration, Gerätetraining/Bodybuilding unter fachkundiger Aufsicht  der Physiotherapiepraxis Heimann und Orientierungslauf, der Schweizer Nationalsport..

 

Die Teilnehmerzahl der Nachmittagsmodule ist jeweils auf 16 Kinder begrenzt.

Anmeldungen für die Nachmittagsmodule unter info@realschule-dreilaendereck.de