Schulsozialarbeit an der Realschule Dreiländereck


Kontakt

Sandra Möbus

Staatl. Anerkannte Erzieherin und Kindheitspädagogin (M.A.)

 

Erreichbarkeit und Sprechzeiten:

 

Realschule Dreiländereck

Egerstr.3, 

79576 Weil am Rhein

Zimmer 304

Tel: (0 76 21) 91 54 64 25

E-Mail: sandra.moebus@diakonie.ekiba.de

 

  • Montag:        8.30 – 14.45 Uhr
  • Dienstag:      8.00 - 14.45 Uhr
  • Mittwoch:      8.30 – 14.45 Uhr
  • Donnerstag:  8.00 - 14.45 Uhr
  • Freitag:         8.30 – 12.00 Uhr 

 

Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

 


Die Schwerpunkte der Schulsozialarbeit an der Realschule

Ich biete Schüler/innen

 

  • Gespräche und Beratung zu persönlichen, familiären und schulischen Schwierigkeiten auch über einen längeren Zeitraum
  • Hilfe bei der Lösung von Konflikten
  • Hilfe bei Mobbing

 

Klassen- und Gruppenangebote

Angebote für Klassen um einen positiven Umgang miteinander zu fördern,

Angebote für Gruppen (z.B. Mädchengruppe)

 

Ich bin Ansprechpartner für Eltern,

die Unterstützung für ihr Kind oder Unterstützung in Erziehungsfragen suchen.

 

Ich unterstütze Lehrer/innen

und arbeite mit ihnen zusammen, um den Lebensort Schule gemeinsam positiv zu gestalten.

 

Ich vermittele an Kooperationspartner,

die spezielle Hilfen bieten.

 

Unser Angebot ist vertraulich, freiwillig und kostenfrei.

 


Grundsätze der Sozialarbeit

Freiwilligkeit

Ob Schulsozialarbeit in Anspruch genommen wird oder nicht entscheiden die Schüler/innen selbst. In der Beratung werden gemeinsam mit den Schüler/innen Ziele und Entscheidungen erarbeitet und nicht vorgegeben.

 

Vertraulichkeit

Wir unterliegen der Schweigepflicht; ohne Zustimmung der/des Hilfesuchenden geben wir keine Informationen an Dritte weiter, mit Ausnahme von Gefährdungssituationen.

 

Verlässlichkeit

Wir sind eine verbindliche und zuverlässige Unterstützung. Wir bewerten und sanktionieren nicht.

 

Ressourcenorientierung

Wir möchten weniger die Schwierigkeiten und Defizite als vielmehr die Stärken in den Blick nehmen und ausbauen. Wir sehen Stärken, Fähigkeiten, unterstützende Menschen und Institutionen in der Umwelt und entwickeln gemeinsam mit Schüler/innen und Eltern daraus Ziele und Lösungen.

 

 


Ziele der Sozialarbeit

Die Schüler und Schülerinnen:

 

  • lernen Verantwortung für sich und Andere zu übernehmen
  • gehen respektvoll mit sich selbst und Anderen um
  • erleben durch Erfolgserlebnisse ihre Selbstwirksamkeit
  • lernen einen konstruktiven, gewaltfreien Umgang mit Konflikten
  • lernen Hilfe und Unterstützung anzunehmen und zu nutzen

 

Weitere Ziele:

 

  • Mobbing und Gewalt werden entschärft durch präventive und intervenierende Angebote 
  • Belastungen und Probleme werden rechtzeitig wahrgenommen, der Hilfebedarf wird erkannt und entsprechende Hilfen werden angeboten und vermittelt.