Regeln und Formulare

An unserer Schule und auf unserem Campus leben und arbeiten jeden Tag viele Menschen zusammen. Damit dies erfolgreich geschehen kann, ist gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme unverzichtbar.

 

Es ergeben sich daher – wie in jeder Gemeinschaft – Regeln, die dem Wohlergehen aller dienen. Auch wir an der Realschule Dreiländereck haben diverse Regelwerke, die Sie auf dieser Seite in der rechten Downloadspalte einsehen und herunterladen können.


Campusregeln der Gemeinschaftsschule, der Realschule Dreiländereck und des Oberrheingymnasiums

  1. Wir begegnen uns höflich und respektvoll auf dem Campus.
  2. Wir achten grundsätzlich die Regeln der anderen Schulen.
  3. Wir achten auf die Einrichtungen und Materialien der eigenen und der anderen Schule.
  4. Wir nutzen keine elektronischen Geräte während der Unterrichtszeiten und in den Pausen auf dem Gelände des Oberrheingymnasiums und der Realschule Dreiländereck.

Die Schulleitungen 

S. Wießner, G. Wittek, R. Gleibs


Unsere Schulordnung

Hilf mit, deine Schule zu einem Ort zu machen, wo wir uns gerne aufhalten!

 

Wir achten und schätzen uns gegenseitig:

  • Gutes Benehmen und eine höfliche Sprache sind heute wichtiger denn je. Verhalte dich anderen gegenüber so, wie auch du von ihnen behandelt werden möchtest.
  • Wer anderen gegenüber körperliche Gewalt anwendet, wird bestraft. Es ist untersagt, andere zu stoßen oder zu drängeln, ob vor der Schultüre, dem Klassenzimmer oder beim Pausenverkauf. Wir dulden nicht, dass Schüler andere mit Worten beleidigen oder mobben. Trage auch du dazu bei, dass bei uns ein angenehmes Klima herrscht.

Wir halten uns im Schulhaus und auf dem Pausenhof an diese Regeln:

  • Die Schule ist kein privater Raum; kleide dich daher angemessen. Im Schulhaus sind Kopfbedeckungen untersagt.
  • Das Kaugummikauen ist im Schulhaus und auf dem Schulgelände verboten, ebenso das Spucken auf dem Hof.
  • Über die Erlaubnis zur eingeschränkten Nutzung von elektronischen Geräten (z.B. Handys, MP3-Playern usw.) während des Unterrichts und bei außerunterrichtlichen Schulveranstaltungen entscheidet die verantwortliche Lehrkraft. Das individuelle Musikhören ist fächerübergreifend im Unterricht nicht gestattet. 
  • Zu allen anderen Zeiten – auch während der Pausen – ist der Umgang mit diesen Geräten generell verboten und es dürfen keinerlei Bild-, Film- oder Tonaufnahmen gemacht werden. Dem Schüler wird das Gerät abgenommen; die Eltern müssen es abholen.
  • Natürlich ist es untersagt, im Haus oder im Schulhof Gegenstände herumzuwerfen – sie könnten „ins Auge gehen“.
  • Wo sich so viele Kinder und Jugendliche aufhalten, kann leicht einer von euch zu Schaden kommen. Niemand möchte an einem Unfall beteiligt sein, auch du nicht. Vermeide deshalb alles, was dich oder andere gefährden könnte.
  • Es ist verboten, auf den Treppenstufen zu sitzen - du könntest zur Stolperfalle für andere werden.
  • Das Schulhaus darf nur in den großen Pausen verlassen werden. Die Schüler halten sich auf dem Hof auf. In der Regenpause dürfen sie in der Aula bleiben.
  • Es ist verboten, das Schulgelände während des Unterrichtsvormittages zu verlassen.
  • Das Rauchen ist in der Schule und auf dem Schulgelände verboten.
  • Benutze den Fahrradkeller oder den auf dem Schulhof gekennzeichneten Bereich, um dein Zweirad abzustellen.
  • Zeige Verantwortungsgefühl für unsere Schule: Geh sorgsam um mit Büchern, Geräten und mit der Einrichtung im Klassenzimmer oder in den Fachräumen. Entsorge Abfälle in die Mülleimer. Hilf mit, deine Schule zu einem Ort zu machen, wo wir uns gerne aufhalten.

So verlassen wir unser Klassenzimmer:

  •   Stühle hochstellen
  •   Müll entsorgen 
  •   Tafel wischen
  •   Fenster zu
  •   Licht aus

 

Eine Schulordnung kann nicht alle Einzelheiten des Schullebens vorschreiben. Deshalb entscheiden die Lehrkräfte, die während der Schulzeit die Verantwortung tragen, was erlaubt ist und was nicht.

 

Link & Download

Zur Anzeige von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie hier gratis herunterladen können: